Dieselfahrverbote sind auch keine Lösung!

Die Jungen Liberalen Frankfurt lehnen Dieselfahrverbote im Stadtgebiet Frankfurt am Main strikt ab.

Die Stadt Frankfurt ist das lebende Zentrum des Rhein-Main-Gebiets und zieht täglich zehntausende Pendler an, welche zu einem Großteil auf ihre Automobile angewiesen sind. Ein solches Dieselfahrverbot stellt nicht nur eine Enteignung der Bürger dar, sondern ist ohne ein funktionierendes alternatives Verkehrskonzept in der Frankfurter Metropolregion schlichtweg nicht praktikabel.

Hierzu der Vorsitzende, Sven Holm:

 

Der Schaden, der dem Wirtschafts- und Pendlerzentrum Frankfurt durch ein solches Dieselfahrverbot ereilen würde, ist für die gesamte Metropolregion und insbesondere für die Vielzahl an Pendlern untragbar.

Zwar begrüßen wir ein intelligentes Verkehrskonzept, welches den langfristigen Umstieg auf ÖPNV und alternative Verkehrsmittel erlaubt, jedoch wurde dieses zukunftsweisende Projekt in den letzten Jahren von schwarz-rot-grün schlichtweg verschlafen.

Hier muss der erste Schritt vor dem zweiten erfolgen.

Keinesfalls dürfen (umwelt)politische Ränkespiele auf dem Rücken der Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Main-Gebiets ausgetragen werden.

V.i.S.d.P.: Garance Lauer