Junge Liberale Frankfurt nominieren Benit Haxhosaj als Spitzenkandidaten für Kommunalwahl 2021

Auf ihrer unter einem strengen Hygienekonzept stattfindenden Kreismitgliederversammlung haben die Jungen Liberalen Frankfurt ihren Kreisvorsitzenden Benit Haxhosaj (21) als Spitzenkandidaten für die hessischen Kommunalwahlen 2021 gewählt. Damit stärkten die anwesenden Mitglieder mit großer Mehrheit (87 Prozent der Stimmen) Haxhosaj, der seine Kandidatur bereits in der vorangegangenen Woche angekündigt hatte, den Rücken.

Haxhosaj sagte zu dem eindeutigen Resultat: „Ich danke den Mitgliedern der Jungen Liberalen Frankfurt für das starke Ergebnis, mit dem wir nun einen aussichtsreichen Listenplatz für die Julis bei der FDP Frankfurt fordern können. Das große Vertrauen, das der Verband mir damit ausspricht, werde ich mit einem intensiven Wahlkampf und, im Falle einer erfolgreichen Wahl, mit einer lauten Stimme für alle jungen Leute in Frankfurt zurückzahlen!“ In seiner Bewerbungsrede sagte Haxhosaj zu seiner Vision: „Lasst uns Frankfurt zu dem machen, was es sein kann. Eine glänzende Großstadt voller Möglichkeiten. Eine Großstadt, die sich nicht versteckt, sondern selbstbewusst nach vorne geht. Eine Großstadt die Vorbild ist. Für jeden. Für diese Stadt möchte ich […] ab dem nächsten Jahr in der Stadtverordnetenversammlung streiten.“

Die Vorsitzende der FDP-Fraktion im Römer Annette Rinn kommentierte die Wahl Haxhosajs und gratulierte ihm zum deutlichen Ergebnis: „Ich freue mich, dass mit Benit Haxhosaj ein sehr guter Mann zum Spitzenkandidaten gewählt ist und ich freue mich auf den gemeinsamen Wahlkampf!“

V.i.S.d.P.

Moritz Grahlher