Junge Liberale Frankfurt wählen neuen Vorstand!

Die Jungen Liberalen (JuLis) Frankfurt haben auf ihrer Kreismitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Dabei wurde die bisherige Vorsitzende Stephanie Wüst mit 75% der Stimmen im Amt bestätigt. In ihrer Antrittsrede betonte Wüst: „Die Jungen Liberalen Frankfurt starten gestärkt aus dem Wahlkampf in ein neues Vorstandsjahr. Als Stadtverordnete der Stadt Frankfurt kann ich viele frische und junge Ideen der JuLis in die Stadtpolitik einbringen. Augenmerk liegt dieses Jahr deshalb auf einem Zukunftskonzept für unsere Stadt.„Frankfurt 2035″ soll die Interessen der Jugend vertreten und eine nachhaltige und Generationen gerechte Stadtentwicklung beinhalten.” Wüst weiter: „Der Vorstand ist ein bunt gemischtes Team von Leuten, die in dieser Stadt etwas bewegen wollen. Wir werden die Arbeit von letztem Jahr fortsetzen, aber auch neue Projekte installieren”, so Wüst abschließend.

Die JuLis Frankfurt werden sich in den kommenden Monaten intensiv damit beschäftigen, mit ihrer Stadtverordneten und Vorsitzenden Stephanie Wüst auch im Römer wieder jungliberale Positionen auf die Agenda zu setzen.

In den geschäftsführenden Vorstand wurden Georg Wässa (Programmatik), Sven Holm (Organisation) und Linus Vollmar (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Arndt-Philipp Seeger (Finanzen) und Florian Möller (Geschäftsführer) gewählt. Die Beisitzer Claudia Schütze, Marina Sedlo, Felix Meixner, Julia Aicher, Martin Simke und Robert Birnbaum komplettieren den Vorstand.