Offensive im Ausbau der Frankfurter Infrastruktur!

Junge Liberale (JuLis) Frankfurt fordern eine Offensive im Ausbau der Frankfurt Infrastruktur. Die Investitionen in die Zukunft dürfen nicht verschlafen werden.

Frankfurt muss sich auch in Zukunft als verlässliches Umfeld beweisen. Die Jungen Liberalen Frankfurt sehen diese absehbare Entwicklung nach dem Brexit als Aufgabe, Frankfurt und die Region insoweit zu stärken, dass sich Frankfurt auch in Zukunft als Global Player in der Finanzwelt behaupten kann.

Hierzu zählt insbesondere ein enormer Ausbau und Modernisierungsbedarf für die Infrastruktur der Stadt Frankfurt und der Region Rhein-Main.
Insbesondere müssen mehr Wohnungen in Frankfurt entstehen. Maßnahmen hierzu wäre die Ermöglichung des Baus moderner Wohnhochhäuser in der Frankfurter Innenstadt, leerstehende Gewerbeflächen in Wohnbauland umwidmen und insbesondere die Nachverdichtung bestehender Wohnbauten.
Genauso dringend sind auch neue Schulen und KiTas in Frankfurt. Der zu erwartende Wachstum der Einwohnerzahl durch den Brexit lässt nichts anderes zu, als beim vorhandenen Mangel dringend nachzuarbeiten.
Der Ausbau in die Infrastruktur muss jedoch auch eine Stärkung der Verkehrsinfrastruktur. Hierzu zählt für die Jungen Liberalen insbesondere der Flughafen Frankfurt, der als internationales Drehkreuz Frankfurt erst seine Attraktivität als Wirtschaftsstandort verleiht.

Die Vorsitzende Julia Aicher schlussfolgert:

„Die Stärkung der Infrastruktur der Stadt Frankfurt ist eine Investition in die Zukunft, die auf keinen Fall verschlafen werden darf. Durch den Brexit und der zu erwartenden Entwicklung hinsichtlich Einwohnerzahl steht die Römer-Koalition unter Zugzwang“.